Ringe für Rocker – Eheringe aus Motorradrahmen

Endlich können Motorradfans ihre Liebe zum Feuerstuhl auch symbolisch mit diesen ungewöhnlichen Eheringen ausdrücken. Gerd Hinrichs, passionierter Motorradfahrer und Schrauber aus Hamburg, hatte 2015 beim Kürzen eines Motorradrahmens die zündende Idee, die dabei entstehenden Ringe zu veredeln. Ich habe ihn im Januar auf der Vintage Wedding Messe kennengelernt und dachte gleich, was ein cooler Typ, wie er da mit seiner roten Dukati-Maschine und seinen wirklich einzigartigen Trauringen da stand.

© RideRings | 2018

 

Wenn der Motor das Herz eines Motorrads ist, dann ist der Rahmen das Rückgrat.

3 Jahre nach seiner Entdeckung bietet er auf seiner Website RideRings rustikale Eheringe an, jedes Paar ein Unikat. Die Reparaturstücke stammen von echten Liebhaber Modellen aus allen Jahrzehnten, wie zum Beispiel einer Harley Davidson Knuckelhead Baujahr 1936, bis hin zu einer Ducati 900 Super Sport Baujahr 1998. Die Ringe werden mit viel Hingabe in zahlreichen Einzelschritten aus dem Rahmenrohr eines Motorrads erarbeitet.

Die Vielfalt ist groß und abhängig vom Modell, es gibt rostrote, bläulich gefärbte, marmorierte Modelle und sogar Ringe mit einer integrierten Welle, die dem Pazifik nachempfunden ist. Wer mehr Bling Bling mag, für den lässt RideRings die Ringe mit 24 Karat vergolden.

 

© RideRings | 2018

 

Im Video seht ihr die Herstellung der RideRings und auf seiner Website erfahrt Ihr genaueres über das Motorrad, das die Trauringe mal beherbergt hat.

Wollt ihr euren Traum einer einzigartigen Hochzeit wahr werden lassen? Dann schreibt mir an nina@weirdwedding.de

Heiraten wie es euch gefällt!

 

Damit du nichts verpasst, melde dich für unseren Newsletter an.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.